Kontakt   Impressum   Home

© 2017 Initiative PVC-frei    




PRESSESTIMMEN


Thermoplastische Elastomere


Die TPE-Technologie

Initiativpartner

Weitere Partner

Ausgezeichnet

Verantwortlich für den Inhalt:

Initiative PVC-freier Verschluss

c/o !Wir: Kommunikation und

Unternehmensberatung GmbH

Frau Dagmar Schumann

Mühlenkamp 4

22303 Hamburg

Tel.: +49 40 279 24 02

Fax: +49 40 270 39 75

E-Mail: dagmar.schumann@wirkomm.de

   English

Es stand in ÖKO-Test 1/2012: „PVC-haltige Deckeldichtungen kritisiert ÖKO-Test seit Langem. Nicht nur, weil PVC die Umwelt belastet, sondern auch, weil Weichmacher eingearbeitet sind, die ins Lebensmittel übergehen können. Nun steht eine PVC-freie Deckelalternative zur Verfügung...“


Die Zeitschrift „Schrot & Korn“ berichtete bereits in der Ausgabe 9/2011 in einem Beitrag zum Thema Lebensmittelverpackung: „Inzwischen gibt es Alternativen zu PVC-haltigen Dichtungen“, und zitiert u.a. die Firma Zwergenwiese: „Wir wollten schon seit Jahrzehnten einen PVC-freien Deckel ... und haben diesen geordert.“


Wo bleibt das Positive? fragt der Chefredakteur des Greenpeace-Magazins in der Sonderausgabe „Essen Spezial von A-Z“ in Anlehnung an Erich Kästner, der einst mit der Gegenfrage antwortete: „Ja, weiß der Teufel, wo das bleibt!“ „In unserem Essen Spezial blitzt das Positive zigmal auf ...“ heißt es dort weiter und tatsächlich finden sich in dem 84-Seiten-Heft neben jeder Menge Skandalösem auch zahlreiche Beispiele erfreulicher Entwicklungen. So beschreibt der Beitrag „Verpackung – außen hui, innen pfui“ einerseits, dass in Deckeln und Kartons jede Menge Chemikalien stecken, die ins Essen gelangen können.


Den Deckel zum Anlass genommen hat ÖKO-Test (9/12), Kräuter-Oliven von Feinkost Dittmann erneut unter die Lupe zu nehmen. Zitat: „Denn dort steht in einem blauen Ring: PVC-freier Verschluss. Also endlich ein Hersteller, der es schafft, Gläser ohne PVC-haltige Deckel auf den Markt zu bringen? Das ließen wir im Labor prüfen. Tatsächlich wurden in der Deckeldichtung keine PVC/PVDC/chlorierten Kunststoffe nachgewiesen. Auch andere bedenkliche Stoffe haben die beauftragten Labore im Deckel nicht gefunden.“


Die Internet-Plattform "Kochen & Kuchen - Das Küchen College" berichtete jüngst zum Thema PVC-freie Deckeldichtungen auf dem Vormarsch: "Es geht voran. Immer mehr Lebensmittelhersteller entscheiden sich für eine PVC-freie Deckeldichtung." weiterlesen


Lebensmittel sind oft aufwendig verpackt. Das lässt nicht nur die Müllberge wachsen – in Deckeln und Kartons stecken auch jede Menge Chemikalien, die ins Essen gelangen und mitgeschluckt werden

Verpackungen schützen unser Essen – sind aber oft selbst eine Quelle unerwünschter Stoffe. „Vermutlich gehen rund 100.000 Substanzen von Verpackungen in Nahrungsmittel über“, schätzt Konrad Grob, einer der führenden Verpackungsanalytiker in Europa.  weiterlesen


Klicken Sie hier:

WDR Mediathek, Sendung Servicezeit "Schadstoffe in Lebensmittelverpackungen"
Ganz am Schluss ein Hinweis zu PVC-freien Deckeldichtungen! 
zum Film


PROVALIN® ist ein eingetragenes Warenzeichen von ACTEGA DS, Bremen
BLUE
SEAL® ist ein eingetragenes Warenzeichen von PANO, Itzehoe

PROVALIN®. Die PVC-freie Alternative von ACTEGA DS.

www.provalin.com


Weitere Informationen

Nachhaltigkeit im Fokus

Frei von PVC und Weichmachern

Presse

Pressestimmen

Nützliche Links

www.pvc-frei.info

Bezugsquelle für Verbraucher

 

powered by wirkomm.de